Do-it-yourself-Videos “Make-up herstellen”

Wir haben die Ausstellung „Eva’s Beauty Case“ bis zum 23.4. verlängert und können unsere Serie mit DIY-Videos noch weiterführen. Ein paar tolle Videos haben wir nämlich noch gefunden.

 

Die Ausstellung “Eva’s Beauty Case” beschäftigt sich seit Juni mit der Schönheit im Wandel der Zeit. Dabei spielen vor allem der Schmuck und das persönliche Styling eine große Rolle. In zwei Blogposts haben wir euch bereits einzelne Highlights und Themen der Ausstellung vorgestellt und dazu jeweils eine Do-it-yourself-Playlist auf YouTube zusammengestellt.

Diesen Monat geht es um das Thema Make-up, einem wichtigen Part des weiblichen Stylings und “zurecht machens”. Die Benutzung von Kosmetika sowie verschiedenen Schminktechniken ist schon von den alten Ägyptern überliefert. Diese schützten ihre Haut mit Cremes vor der schädlichen Sonnenstrahlung und wussten sich bereits mit bunten Farben und ausgefeilten Techniken zu schminken. So malte man Wangenknochen nach oder betonte die Lippen mit Farbpigmenten. Auch die Betonung der Augen war schon im antiken Ägypten ein wichtiger Teil des Schminkens: Mit Kohl-Stiften, ähnlich dem heutigen Kajal, umrandete man die Augenlider in tiefem Schwarz.

Auch die Römer im Rheinland haben diesen Trend übernommen und zogen Konturen und Lidstriche mit schwarzer Schminke. In der Ausstellung ist ein Kosmetikfläschchen mit Schminknadel zum Auftragen schwarzer Augenschminke aus der 2. Hälfte des 3. Jahrhunderts n. Chr. zu sehen.

Römisches Kosmetikfläschchen mit Schminknadel zum Auftragen schwarzer Augenschminke, römisch, 2. Hälfte 3. Jh. n.Chr., Hürth-Hermülheim; daneben heutiger Kajalstift. Foto: J. Vogel, LVR-LandesMuseum Bonn.
Römisches Kosmetikfläschchen mit Schminknadel zum Auftragen schwarzer Augenschminke, römisch, 2. Hälfte 3. Jh. n.Chr., Hürth-Hermülheim; daneben heutiger Kajalstift. Foto: J. Vogel, LVR-LandesMuseum Bonn.

Die Griechen gelten als “Erfinder” des “Make-ups”, genauer gesagt der Grundierung des Gesichtes mit Bleiweiß. Seit der Antike wurde die Weißfärbung der Haut jahrhundertelang mit Bleikarbonat vorgenommen, obwohl der Stoff äußerst gefährlich und gesundheitsschädigend für den menschlichen Körper ist. Über die hell-weiße Grundierung wurden rote Pigmente für einen natürlichen Teint als Rouge aufgetragen.

Die Kaschierung von Unebenheiten der Haut, kleinen Flecken oder Pickeln ist heutzutage mit Make-up in unterschiedlichen Farbnuancen möglich. Die Inhaltsstoffe sind nicht mehr schädlich für die Haut, sondern beinhalten meist zusätzliche pflegende Stoffe. Aber nicht immer findet man den passenden Make-up-Ton oder die richtige Lippenstift-Farbe – also warum nicht einfach mal die Schminke selber herstellen?

Nachfolgend haben wir eine YouTube-Playlist zusammengestellt. Dort finden sich Rezepte für selbst pigmentierten Lidschatten oder Anregungen für farbige Mascara.

Viel Spaß beim Ausprobieren, wir freuen uns natürlich über die ein oder andere Rückmeldung und Ergebnisse.

 

 

(Mit dabei sind makeupcoach , fashionpupa , BharatiiMakeUp , BibisBeautyPalace , Louyuna , Mitchie liebt, xLaeta .)

 

[Verena Göbel]

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s