Die Sammlung Schaaffhausen ist nun digital

Es gibt ein neues Online-Angebot der Bibliothek im LVR-LandesMuseum: Die Sammlung Schaaffhausen ist nun digital.

Der originale Neandertaler liegt im LVR-LandesMuseum Bonn. Dies ist die berühmte Schädelkalotte des Neandertalers. Foto: J. Vogel, LVR-LandesMuseum Bonn.
Der originale Neandertaler liegt im LVR-LandesMuseum Bonn. Dies ist die berühmte Schädelkalotte des Neandertalers. Foto: J. Vogel, LVR-LandesMuseum Bonn.

Hermann Schaaffhausen (1816-1893) war Professor für Anthropologie an der Universität Bonn und Mitbegründer des Provinzialmuseums Bonn (heute LVR-LandesMuseum). Er erkannte in den Knochenfunden aus dem Neandertal eine frühe Menschenform und trug maßgeblich dazu bei, dass das Skelett des Neandertalers in der Sammlung des LandesMuseums bleiben konnte. Seine umfangreiche Bibliothek galt lange als verloren. Im Rahmen der Vorbereitung der Ausstellung „Roots – Wurzeln der Menschheit“ im Jahr 2006 konnten dann zahlreiche Bände in der Bibliothek des LVR-LandesMuseums identifiziert werden, sie wurden entweder von ihrem Besitzer signiert oder tragen Widmungen an Hermann Schaaffhausen.

In einem gemeinsamen Projekt mit der ZBMed* werden nun die in verschiedenem Besitz verstreuten Titel virtuell zusammengeführt. Die ZBMed übernimmt nicht nur die Digitalisierung der Bände, sondern sorgt auch für den Nachweis im HBZ-Verbundkatalog und in ihrer Digitalen Sammlung. Dort werden die Bände aus der Bibliothek Hermann Schaaffhausens in der „Sammlung Physische Anthropologie“ und der „Sammlung Schaaffhausen“ gezeigt:

http://digital.zbmed.de/schaaffhausen

Ein schönes Beispiel für einen Band mit Widmung ist z. B. hier zu finden:

http://digital.zbmed.de/schaaffhausen/content/titleinfo/5043957

Digital_Schaaffhausen

Ich freue mich, dass unser Schaaffhausen-Bestand nun allgemein zugänglich ist – und dies noch auf buchschonende Weise! Hier noch ein kleiner Tipp für die Zukunft: Einige der Originale werden Sie möglicherweise in der Ausstellung „Hermann Schaaffhausen zum 200. Geburtstag“ sehen, die am 19.7.2016 im LVR-LandesMuseum eröffnet wird.

* Übrigens soll die ZBMed geschlossen werden. Das finden wir natürlich überhaupt nicht akzeptabel. Der Senat der Leibniz-Gemeinschaft hat Bund und Ländern empfohlen, ZB MED nicht weiter zu fördern. Damit ist die Zukunft der Einrichtung ungewiss. Unterstützen kann man die ZBMed mit dem Unterschreiben der Online-Petition. #keepzbmed

 

[Susanne Haendschke]

Advertisements

6 Gedanken zu „Die Sammlung Schaaffhausen ist nun digital

  1. Das ist wunderbar, ich finde Online-Sammlungen vereinfachen die wissenschaftliche Recherche ungemein und sorgen somit auch für ein besseres Forschungsergebnis.
    Herzliche Grüße,
    Marlene Hofmann

    Gefällt mir

    1. Liebe Frau Hofmann,
      das ist richtig. Das kann ich nur unterstützen. Und wir arbeiten noch an weiteren solchen Projekten. Wie immer mangelt es an Zeit und Geld, aber ich denke, wenn man beständig an diesen Problematiken arbeitet, wird es irgendwann erfolgreich. Wir freuen uns auf jeden Fall riesig, dass die Kooperation mit der ZBMed so super geklappt hat.
      Herzliche Grüße,
      Stephanie Müller

      Gefällt 1 Person

      1. Hallo Stephanie Müller,
        klasse finde ich auch, wenn durch die Digitalisierung wie bei Ihnen etwas Neues entsteht, was so nicht gesammelt in einer Bibliothek steht – und natürlich ist es für die Originale sowieso besser, gut gekühlt und dunkel eingelagert zu sein. Schade, dass das ZBMed geschlossen werden soll, ich hab die Petition dagegen gleich unterschrieben.
        Viele Grüße,
        Marlene Hofmann

        Gefällt 1 Person

  2. […] Der originale Neandertaler liegt im LVR-LandesMuseum Bonn. Dies ist die berühmte Schädelkalotte des Neandertalers. Foto: J. Vogel, LVR-LandesMuseum Bonn. Das Skelett des Neandertalers. LVR-LandesMuseum Bonn. Foto: J. Vogel, LVR-LandesMuseum Bonn. Gesichtsrekonstruktion des Neandertalers. LVR-LandesMuseum Bonn. Foto: J. Vogel, LVR-LandesMuseum Bonn. […]

    Gefällt mir

    1. Danke für den Hinweis. Da scheint sich ja eine interessante Debatte mal in ganz anderer Hinsicht zu entspannen. Ein Zeichen dafür, dass das Thema Digitalisierung immer wichtiger wird und eine offene Kommunikation darüber mindestens ebenso.
      Mit herzlichen Grüßen, Stephanie Müller (LVR-LandesMuseum Bonn)

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s